Mittwoch, 1. April 2009

Oh Maria, keep my data safe!


Wer hat ihn sich nicht schon oft gewünscht, den heiligen Beistand für die kostbarsten Daten? Endlich gibt es ihn, in Form der Maria USB!

In modernem Gewand ist sie erschienen um zu schützen und sicher aufzubewahren, was uns wichtig und wertvoll ist. Neben dem Computer leistet sie uns himmlischen Beistand, vor allem in Situationen in denen sonst nur noch beten hilft.

In einem kleinen Schrein aus Plexiglas kommt sie daher, würdevollen erhöht auf einem Sockel stehend, von einer transparenten Glocke schützend umhüllt. Wenn sie zur Arbeit schreitet, kann sie sich von beidem befreien. Mit dem Computer verbunden erwacht sie zum Leben, ihr rotes LED Herz fängt an zu schlagen - im Ruhezustand langsam, beim Verbinden oder Speichern von Daten schneller. In ihrem Heiligenschein trägt sie ihn eingraviert, ihren Auftrag : "Oh Maria, keep my data safe!"

Der Designer: Luis Eslava

Designer wollen die Welt formen und verbessern, Luis Eslava aber erforscht mit Vorliebe die Ironie dieser Aufgabe. 1976 in Valencia (Spanien) geboren, studierte er dort Produkt- und Grafikdesign und arbeitete für große spanische Firmen wie Camper, bevor er 2003 nach London zog um einen
Master am Royal College of Art zu machen. Dort wurde die Idee zur Maria USB geboren, die mittlerweile von ABR aus Barcelona produziert wird, einer jungen spanischen Firma, die mit ihrer außergewöhnlichen Autoren-Designkollektion international Erfolge feiert.

Technische Spezifikationen

USB 2.0, Unterstützte Betriebssysteme: Windows 98, 2000, XP, Vista, Mac OSX

P.S. Nein, das ist wirklich kein "Aprilscherz", die  >> Maria-USB  gibt es wirklich! - Wahrscheinlich weniger etwas für Protestanten (die Maria-USB ist mit protestantischen Rechnern leider absolut "inkompatibel": Vorsicht, Absturzgefahr!), Katholiken (und deren Rechner) dürften mit der Maria-USB eigentlich keine "Probleme" haben.

Kommentare:

  1. +PAX!
    Lieber Siegfried,

    hast Du eine solche Schutzdatenmadonna?

    Gruß,

    Timotheus

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Timotheus,

    diese Frage wurde mir heute schon öfter gestellt. Als Webmaster müsste ich ja eigentlich so einer Maria-USB meine allerwichtigsten Daten (z.B. eine Sicherheitskopie dieses Klosterblogs) anvertrauen:
    Auf Maria ist immer Verlass!

    Aber: Hab ich nicht, - bin ja ein armer Mönch und kann mir so eine "Luxus-Schutzdaten-Madonna" (ca. 70 Euro!) beim besten Willen nicht leisten. Maria wird aber hoffentlich auch ohne USB helfen?

    Obwohl, wenn man ganz auf Nummer Sicher gehen möchte, dann sollte man vielleicht ... um einen Sponsor beten?

    AntwortenLöschen
  3. Ganz, ganz, ganz großartig!!!
    Es freut sich über lustige Gegenstände,

    Maria

    AntwortenLöschen